Startseite » Alle Nachrichten » Detailansicht

Rettung aus der Unternehmenskrise – auch für Sozialunternehmen

20.03.2016    Advertorial

Im „Notfall“ kann Interimsmanagement Unterstützung bieten

Frankfurt/Ulm. Die Nachricht vom kurzfristigen Ausfall der Geschäftsführung trifft den Nerv der gesamten Organisation. Qualifizierte Führungskräfte sind nicht leicht zu finden, Auswahlverfahren brauchen Zeit. Zeit, die im Notfall kompetent überbrückt werden muss. Was in der Industrie seit Langem üblich ist und auch in Akut- und Rehakliniken zunehmend erfolgreich praktiziert wird, sehen inzwischen auch weitere Unternehmen aus der Sozial- und Gesundheitswirtschaft als interessante Option: das Interimsmanagement.

Sozial- und Gesundheitsunternehmen sind manchmal akut gefährdet. Hier kann das Fachwissen eines Interimsmanagers helfen, gute Lösungen für die Zukunft zu finden. Natürlich muss dieser über langjährige Berufs- und Führungserfahrung verfügen. Schließlich soll er sicherstellen, dass die Betriebsabläufe weiterhin reibungslos funktionieren, denn Führungslosigkeit ist teuer! Nach nur wenigen Wochen ohne Geschäftsführung können Strukturen entstehen, die von der neuen Leitung wieder mühsam korrigiert werden müssen und Arbeitszeit binden.

Wenn beim Management Not am Mann ist, springt immer öfter die Fröhlich Management GmbH ein – deutschlandweit: „Wir verlieren keine Zeit“, bestätigt Projektleiterin Manuela Dabitsch. „Wir wissen aus Erfahrung, dass im Interimsmanagement in einer solchen Notlage jeder Tag zählt.“

„Wir erzählen nicht nur, wie es funktionieren könnte, sondern setzen es auch in die Tat um“, betont Edmund Fröhlich, Geschäftsführer der Fröhlich Management GmbH mit Sitz in Frankfurt und Ulm. Er blickt auf jahrelange positive Erfahrung im Interimsmanagement zurück. Er verfügt über eine hohe Kompetenz gerade im Sozial- und Gesundheitswesen. „Auch beim Auf- oder Ausbau neuer Geschäftsfelder und Versorgungsangebote, der Neuausrichtung des Unternehmenszwecks, der Sanierung oder gar Schließung von Betriebsteilen kann das so genannte ,Management auf Zeit‘, Sinn machen oder die Rettung in der Not sein. Vor allem in kleinen Unternehmen oder gemeinnützigen Organisationen“, erklärt Fröhlich. „Es entstehen keine arbeitsrechtlichen Verpflichtungen. Stattdessen sind Aufgaben und Ziele, Kostenrahmen und Zeitdauer in einem Dienstleistungsvertrag verbindlich und transparent geregelt.“

Aber nicht nur in Umstrukturierungsphasen oder Krisensituationen bietet das Interims-management klare Vorteile und zielorientierte Lösungen: „Fröhlich Management steht ebenso für externes, kontinuierliches Management“, informiert der Geschäftsführer. Egal wo Unterstützung gebraucht wird, wir sind zur Stelle, damit Sozialunternehmen wieder in ruhigeres Fahrwasser kommen oder gesunden.“

Weitere Infos und Kontakt unter: www.froehlich-management.de

Fröhlich Management GmbH
Antje Schumacher, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ludwig-Rehn-Straße 16, 60596 Frankfurt am Main
Büchsengasse 25, 89073 Ulm/Donau
E-Mail: a.schumacher@froehlich-management.de

Rubrik: Advertorial, Sozialmanagement

Aktuelle Fachbuchempfehlung

Tipp: Dietmar Telser: Der Zaun. Wo Europa an seine Grenzen stößt. Styria Media Group AG (Graz) 2016. 208 Seiten. ISBN 978-3-222-13526-2. D: 24,90 EUR, A: 24,90 EUR, CH: 32,50 sFr.
Rezension lesen   Buch bestellen
Buchcover

Stellenmarkt

27.05.2016 Erzieher/innen und Sozialpädagogen (w/m) für Kindergarten, Hamburg
Phorms Education SE
27.05.2016 Kita-Leiter/in, Frankfurt am Main
ASB Lehrerkooperative gGmbH
27.05.2016 Pflegedienstleiter/in, Bergkamen
Comunita Seniorenhäuser
27.05.2016 Refe­rent/in für Bereich der außerschulischen Jugendbildung, Hamburg
Landesjugendring Hamburg e.V.
27.05.2016 Sozialarbeiter/in oder Sozialpädagoge (w/m) für Abteilung Jugend und Familie, Buchholz i. d. Nordheide
Landkreis Harburg

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

socialnet ist ab sofort auch bei Facebook vertreten und informiert regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von socialnet.